In der Welpengruppe stehen Spaß und Spiel noch im Vordergrund. Die Bindung an seinen Menschen und das soziale Miteinander mit Artgenossen unterschiedlichster Rassen sind für den kleinen Hund eine wichtige Übung für das spätere Leben als ausgeglichenes und überall willkommenes Familienmitglied.

Regeln der Kommunikation und das Setzen und Einhalten von Grenzen sind für den Halter ebenso wichtig zu erlernen, wie es für das Hundekind ist, diese zu akzeptieren.

Versuchen sie doch mal, in freundlichem Tonfall zu ihrem Hund zu sagen:

„Schätzchen, ab heute wirst du vegetarisch ernährt und bekommst nur noch Gemüse.“

Er wird sie genauso begeistert ansehen, wie wenn sie in zuckersüßem Ton die Frage stellen: „Möchtest du dein Steak heute Abend medium oder durch?“

Die Kommunikation zwischen Hunden findet durch Körpersprache und Mimik statt. Sie können diese Art der „Unterhaltung“ verstehen und hören ihr zu. Es ist zwar sehr süß, wenn ich meinem Hund eine Geschichte erzähle und er dabei vor mir sitzt und das Köpfchen mit intelligentem Gesichtsausdruck hin und her neigt, doch er versteht nur „Bahnhof“.

Wir üben mit ihnen auch diese „Fremd-Körpersprache“ und es macht Spaß – glauben sie uns!

 

Die Welpengruppe trifft sich immer am Samstag um 15:00 Uhr.

Zum ersten Besuch bitte unbedingt den Impfpass und den Nachweis über die Hundehalterhaftpflichtversicherung mitbringen.

Nähere Informationen erteilt Nicole (0179/3999548).